Alle Beiträge von Legor

Legorianischer Fasnachtskalender 2022

Samstag, 5. Februar um 13.15 Uhr 72. Hauptseer Fasnacht

Freitag, 18. Februar um 19.30 Uhr Vollversammlung im Barolino

Samstag, 19. Februar um 17.30 Uhr Fasnachtsgottesdienst in der Pfarrkirche Oberägeri

Donnerstag, 24. Februar Schmutziger Donnerstag

Montag, 28. Februar um 13.00 Uhr 113. Alosen Fasnacht

Dienstag, 1. März um 13.15 Uhr Güdelzischtig (separates Programm folgt)

Samstag, 26. März um 16.30 Uhr GV / Mittefasten

Mit Hürdä verbundä

Das Motto der 187. Legorenfasnacht ist bekannt, folgender Ausschnitt aus Hans Kuony’s Plöder erklärt es euch aus erster Hand.

„Mit dä Pandemie isch mängs mit Hürdä verbundä gsi, da fallt mer grad s’Motto zu dä hüürigä Fasnacht i.

Das hani mit em vorhärigä Färs grad gfundä, heissä duets: „Mit Hürdä verbundä“.

Passä duet das zu so mängem Thema aktuell, z. B. chönd jetzt hüürattä all öb hetero-, homo- oder bisexuell.

Eine vo dä Hauptgründ isch aber dä planti Stäg zwüschet Ober- und Unterägeri, wo mit ganzä hufä Hürdä vor dä Bootshüüser verbundä wird si.

Wies ersichtlich isch uf dem Projektplan, gids en Art Bärg und Talbahn.

Denn vor jedem Bottshüttli, gäbs es Bogäbrüggli.

Vo mir us gseh isch mer mit dem Fuessgängerstäg, nu ziemlich uf em Holzwäg.

Für dä Natur- und Landschaftschutz hätt ich en besseri Idee und zwar en glesigä Tunnel uf em Grund vom Ägerisee.

Ich bi überzügt das wär sicher irgendwie z’lösä und Korporation Unterägeri chönd, bi gnueg Wasser, ihres Holz unbehindert zu ihnä abä flössä.

Das mini Idee für die plant Verbindig vo denä zweh Gmeindä, ganz ohni Hohn, zudem gäb das sicher en top Turischtä-Attraktion.

Plakette und Pin 2022

Plakette 2022: Familienwappen Hotz

Preis Plakette: CHF 30.- / Preis Pin: CHF 5.-

Auflage Plakette: 200 Stück / Auflage Pin: 1300 Stück

Erhältlich: Restaurant Hirschen, Restaurant Rössli, Gasthaus Bären, Barolino, Muota Metzg, Bäckerei Nussbaumer und bei allen Legorenräten

Andrea & Selina

Unser Legorenvater Martin I. stellt seine Ehrendamen 2022 vor.

Will mich so schöni Fraue hür dönd begleite, ich chas üch säge, bin ich im Momänt scho es bitzeli verläge.

Sie sind beid us ganz bsundrigem legorianischem Holz, uf das sind nid nur ihri Vätere ,die zwei ehemalige Chlotziitriber, mächtig stolz.

Nei au d`Müettere mached scho sid Jahrzänte a üsere Fasnacht en gueti Falle, drum tued de Ehredame de Legor au so guet gfalle.

Zum Glück aber händ beidi s`Ussehe vo de Muetter, die zweh Grinde vo de Vätere chasch ja nur bruche für d`Werbig vo Hundefuetter.

Mit de Selina, vos Gutschis Bruno und de Petra und de Andrea, vos Haselohs Peter und de Claudia, werded mier hür sicher e hufe schöni Fasnachtsstunde ha.