Sitzung zur Kalten Sophie

Am Mittwoch, 25. Mai 2022 um 19.30 Uhr findet in der Sebelis Sage die Sitzung zur Kalten Sophie statt. Eingeladen sind alle, die in irgendeiner Form an der Legorenfasnacht mitgemacht haben.

Die Sitzung dient zum einen als Rückblick auf die vergangenen Fasnachtsanlässe und zum andern als Gelegenheit einen gemütlichen Abend unter Legoren zu verbringen. Für Speis und Trank ist gesorgt.

Auf zahlreiches Erscheinen freut sich der Hohe Legorenrat

Sali und tschau

An der GV vom 26. März 2022 mussten wir Hansjörg Hug schweren Herzens verabschieden und konnten sogleich einen neuen gestandenen Mann in den Rat aufnehmen.

Hansjörg Hug verliess nach zwölf Jahren den Hohen Legorenrat. Er wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Herzliche Gratulation und grossen Dank für deine tolle Arbeit.

Herzlich Willkommen heissen wir Guido Rogenmoser. Dir wünschen wir gutes Gelingen und fröhliche Stunden im Hohen Legorenrat.

Voranzeige: Am Mittwoch, 25. Mai 2022 findet die Sitzung zur Kalten Sophie statt. Weitere Informationen folgen.

Die Schuhe tanzen weiter…

Feierlich wurden in Legorien die heiligen Hanskuony-Schuhe und die damit verbundenen Rechte und Plichten übergeben. Hansjörg Hug reichte nach zehn Jahren als Hanskuony die Schuhe und die Hanskuony-Kappe seinem Nachfolger Andy Iten weiter.

Bei Hansjörg Hug bedanken wir uns herzlich für das riesige Engagement zu Gunsten der Legorenfasnacht und wünschen ihm alles Gute als Ehren-Hanskuony.

Andy Iten alias Hanskuony wünschen wir viel Freude im neuen Amt und hoffen auf viele schöne legorianische Stunden mit ihm.

Alli Hürdä überwundä

Üsi Fasnacht 2022 isch leider scho z’änd, mir hoffed, dass all en gueti Ziit gha händ. Üs heds gfalle und da defür danked mir allne. Was ihr uf Bei gstellt händ macht üs stolz, mir Legore sind eifach us bsundrigem Holz.

Under Fotos gsehsch no einisch de Umzug in voller Pracht, die Föteli sind vo de Yvonne Nastos und de Yvonne Henggeler gmacht.

Dä nächscht Termin wo uf em Programm stad hür, isch am 26. März 2022 GV, Film und Mittefaschtefür.